Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Beitrag Steinmeiers erscheint in Russland ohne Ukraine-Bezug

Beitrag Steinmeiers erscheint in Russland ohne Ukraine-Bezug

Archivmeldung vom 23.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Auswärtiges Amt
Auswärtiges Amt

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Gastbeitrag, den Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für die Mittwochausgabe dreier Tageszeitungen in Russland, der Ukraine und in Weißrussland zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion verfasst hatte, ist in der russischen Zeitung "Kommersant" ohne einen Satz erschienen, in dem von völkerrechtswidrigen Grenzverschiebungen die Rede ist. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z).

Nach Informationen der F.A.Z. war der russischen Zeitung von der Deutschen Botschaft in Moskau eine Übersetzung zugekommen, in welcher folgender Passus fehlte: "Die völkerrechtswidrige einseitige Veränderung von Grenzen und die Nichtachtung der territorialen Integrität von Nachbarstaaten - all das führt uns in überwunden geglaubte Zeiten zurück, die sich niemand wünschen kann."

Im Auswärtigen Amt hieß es dazu auf Anfrage der F.A.Z.: Bedauerlicherweise sei an der Deutschen Botschaft in Moskau der russischen Zeitung eine nicht autorisierte Fassung übermittelt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte whist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige