Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Algerien erwägt offenbar BRICS-Mitgliedschaft

Algerien erwägt offenbar BRICS-Mitgliedschaft

Archivmeldung vom 01.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Grafik: politaia.org
Grafik: politaia.org

Die BRICS-Staaten, die nach ihren Gründungsmitgliedern benannt sind, stellen derzeit rund vierzig Prozent der Weltbevölkerung. Der Beitritt zweiter weiterer Staaten – Iran und Argentinien – ist bereits bekannt. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Der algerische Präsident Abdelmadjid Tebboune hat Berichten zufolge erklärt, sein Land sei an einem Beitritt zu den BRICS interessiert und stehe kurz davor, sich für die Mitgliedschaft in der Gruppe zu qualifizieren.

Algerien erfülle bereits weitgehend die Bedingungen für einen Beitritt zu den BRICS, sagte Tebboune am Sonntag in einem Interview mit einem staatlichen Fernsehsender. Die Staaten-Gruppe ist nach ihren Gründungsmitgliedern – Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika – benannt und will auf ihrem Gipfeltreffen im nächsten Jahr die Aufnahme von Saudi-Arabien, der Türkei und Ägypten in Erwägung ziehen.

Der diesjährige BRICS-Gipfel, der im Juni online stattfand, wurde um die Teilnahme von 13 weiteren Ländern, darunter Algerien, erweitert. Tebboune hielt als erster Gast eine Rede, in der er zu einer neuen Wirtschaftsordnung aufrief, in der Gleichheit und Gerechtigkeit zwischen den Ländern herrschen werden. Das algerische Staatsoberhaupt fügte hinzu:

"Unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit haben uns gezeigt, dass das Ungleichgewicht auf der internationalen Bühne und die Marginalisierung der Schwellenländer in den internationalen Gremien Quellen der Instabilität, des Mangels an Gleichheit und der fehlenden Entwicklung sind."

Die BRICS-Staaten repräsentieren heute bereits mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung. Die erklärten Ziele des Blocks sind die Förderung von Frieden, Sicherheit, Entwicklung, globaler Zusammenarbeit und der Entwicklung der Menschheit insgesamt. Iran und Argentinien beantragten im Juni offiziell die Aufnahme in die BRICS-Gruppe. 

Berichten zufolge entwickeln Russland, China und andere BRICS-Mitglieder eine neue globale Reservewährung, die die Vorherrschaft des US-Dollars untergraben könnte. 

In demselben Fernsehinterview erklärte Tebboune, dass Algerien als eine ehemalige französische Kolonie in diesem Jahr mit dem Englischunterricht in den Grundschulen beginnen werde. "Französisch ist eine Kriegsbeute", sagte er, "aber Englisch ist eine internationale Sprache"."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taucht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige