Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Obama-Berater bezweifelt erfolgreichen Trump-Wahlkampf

Obama-Berater bezweifelt erfolgreichen Trump-Wahlkampf

Archivmeldung vom 17.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Donald Trump (2018)
Donald Trump (2018)

Bild: Bild: The White House / Public Domain

Nach der Degradierung von Donald Trumps Chefstrategen Brad Parscale fällt Politik-Experte Julius van de Laar ein vernichtendes Urteil über den Wahlkampf des US-Präsidenten: "Die Kampagnen-Macher haben ihre Botschaft 2020 noch nicht gefunden", sagte van de Laar dem Nachrichtenportal T-Online.

Schlechte Umfragewerte und ständige Kritik an der Coronakrisenmanagement setzen Trump und seinem Stab immer weiter zu. Die Abberufung Parscales sei daher "ein Signal an die Presse und die Republikaner - vor allem aber hat Trump einen Sündenbock, der die Schuld dafür trägt, warum es gerade nicht läuft". 

Sein Nachfolger steht mit Bill Stepien bereits fest, van de Laar traut ihm allerdings keine Kehrtwende zu: Stepien werde in den hundert Tagen vor der Wahl keine komplett neue Kampagne auf die Beine stellen können. "Einen schlechten Kandidaten wird er in dieser Zeit nicht in einen guten verwandeln", so der Wahlkampf-Experte. Julius van de Laar hat 2008 und 2012 hauptamtlich für die Kampagnen des früheren US-Präsidenten Barack Obama gearbeitet. Er arbeitet als internationaler Kampagnen- und Strategieberater in Berlin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte defekt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige