Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Parlamentspräsident besorgt über Hackerangriffe in Wahlkämpfen

EU-Parlamentspräsident besorgt über Hackerangriffe in Wahlkämpfen

Archivmeldung vom 09.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat sich zutiefst besorgt über Hackerangriffe in Wahlkämpfen geäußert: "Wir müssen diese Angriffe stoppen. Sie sind eine Gefahr für die Demokratie", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Vor der Präsidentenwahl in Frankreich hatte es einen massiven Cyberangriff auf das Team des sozialliberalen Bewerbers Emmanuel Macron gegeben. Im US-Wahlkampf war die Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton, zum Opfer von Hackern geworden. Tajani forderte darüber hinaus "strengere europäische Regeln für soziale Netzwerke wie Facebook, um Lügen im Netz zu unterbinden".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quirl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen