Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkische Gemeinde kritisiert Armenien-Resolution als "falsches Signal zur falschen Zeit"

Türkische Gemeinde kritisiert Armenien-Resolution als "falsches Signal zur falschen Zeit"

Archivmeldung vom 01.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gökay Sofuoglu Bild: Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.
Gökay Sofuoglu Bild: Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hat die geplante Armenien-Resolution des Bundestags scharf kritisiert. "Die Armenien-Resolution ist das falsche Signal zur falschen Zeit", sagte Sofuoglu der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe).

Er bedauere, dass dieses sensible Thema nun instrumentalisiert werde, um Türkei- und Türkenkritik zu üben. "In der Sache bringt uns das kein Stück weiter", sagte der Chef der Türkischen Gemeinde und sprach von einer weiteren Belastung zwischen türkischer und deutscher Regierung. "Eine Befassung des Bundestages belastet das derzeit ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Berlin und Ankara zusätzlich", sagte Sofuoglu. Die anstehenden Verhandlungen zu aktuellen Themen zwischen der Türkei und der EU würden so noch schwieriger. "Außerdem geraten die Deutsch-Türken zwischen die Fronten der Türkei und Deutschland", sagte Sofuoglu. Er wolle sich kein Urteil darüber erlauben, ob es sich um Völkermord gehandelt hat oder nicht. "Es ist Aufgabe von Historikern zu bewerten, ob es sich um Völkermord gehandelt hat. Ein Parlament kann das nicht einfach beschließen", sagte Sofuoglu.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erhob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige