Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mehrere Verletzte nach Airbus-Bruchlandung in Bangkok

Mehrere Verletzte nach Airbus-Bruchlandung in Bangkok

Archivmeldung vom 09.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Thailand
Flagge von Thailand

Eine Passagiermaschine der Fluglinie Thai Airways ist bei der Landung auf dem Flughafen von Bangkok am Sonntagabend von der Landebahn gerutscht. Dabei seien dreizehn Menschen leicht verletzt worden, berichtet die Zeitung "Bangkok Post".

Beim Aufsetzen des aus dem chinesischen Guangzhou kommenden Airbus 330-300 brach das Bugrad und die Maschine rutschte auf dem Bauch von der Landebahn. Einige Passagiere berichteten, zunächst sei die Landung weich verlaufen, dann habe es einen lauten Knall und ein Feuer auf der rechten Seite des Fliegers gegeben. Die 288 Passagiere und 14 Besatzungsmitglieder wurden über Notrutschen evakuiert, die dreizehn Verletzten habe es nicht bei der Landung, sondern beim Verlassen der Maschine gegeben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kontor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige