Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister: EU-Agrarreform nur "kleiner Schritt"

Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister: EU-Agrarreform nur "kleiner Schritt"

Archivmeldung vom 26.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Robert Habeck Bild: Jörg Nicke / wikipedia.org
Dr. Robert Habeck Bild: Jörg Nicke / wikipedia.org

Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sieht die geplante EU-Agrarreform nicht als großen Wurf. "Wir sind einen kleinen Schritt für die Landwirtschaft gegangen, keinen großen für die Menschheit", so der Minister im NDR.

Er habe sich weitergehende Zielfestschreibungen vorstellen können. Habeck verweist aber auch auf die positiven Folgen der geplanten Reform. So werde es eine "sichtbar andere Landwirtschaft" geben. Die Landschaft werde künftig nicht mehr ganz so "aufgeräumt" sein. Knicks, Biotope oder auch Brachflächen werde man künftig öfter sehen können.

Die Reform werde sich auch positiv auf die Zahl der Rebhühner und Bienen auswirken. Möglicherweise würden durch die geringeren Direktzahlungen auch irgendwann die Preise für landwirtschaftliche Produkte etwas anziehen, so Habeck: "Aber da muss man ehrlich sein: Wenn man eine gute Landwirtschaft will, muss man dafür auch gute Preise bezahlen." In der Nacht hatten sich die EU-Agrarminister in Luxemburg auf die Reform der europäischen Agrarpolitik geeinigt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knopf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige