Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Kommissionspräsident: Trump wird keine Autozölle verhängen

EU-Kommissionspräsident: Trump wird keine Autozölle verhängen

Archivmeldung vom 08.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jean-Claude Juncker (2017)
Jean-Claude Juncker (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist davon überzeugt, dass US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche keine neuen Zölle auf die Einfuhr europäischer Autos verhängen wird. "Trump wird ein bisschen rummäkeln, aber es wird keine Automobilzölle geben", sagte Juncker der "Süddeutschen Zeitung".

Der US-Präsident werde es aber "nicht machen". "Sie reden mit einem vollinformierten Mann", so der EU-Kommissionspräsident weiter. Die US-Regierung will am 14. November entscheiden, ob die Abgaben auf die Einfuhr von Autos und Autoteilen aus der EU erhöht werden. Sie hatte die angedrohten Strafzölle im Mai zunächst für ein halbes Jahr ausgesetzt. Von den angedrohten Maßnahmen wären vor allem deutsche Hersteller wie Volkswagen, BMW und Daimler betroffen. Zuletzt hatte US-Handelsminister Wilbur Ross angedeutet, dass die USA Abstand von den geplanten Zöllen nehmen könnten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte planke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige