Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Meiste US-Amerikaner für neue Atombombenabwürfe

Meiste US-Amerikaner für neue Atombombenabwürfe

Archivmeldung vom 20.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zerstörte Stadtfläche von Hiroshima. Bild: de.wikipedia.org
Zerstörte Stadtfläche von Hiroshima. Bild: de.wikipedia.org

Vor dem historischen Besuch von US-Präsident Barack Obama in Hiroshima, das vor mehr als 70 Jahren durch einen amerikanischen Atomwaffenangriff zerstört wurde, hat „The Wall Street Journal“ (WSJ) herausgefunden, dass die Mehrheit der US-Bürger unter ähnlichen Umständen wie 1945 neue Atomwaffen-Einsätze durch ihr Land begrüßen würden.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "1945 hatten 53 Prozent der Amerikaner die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, die schon unter den Zeitgenossen umstritten waren, gutgeheißen.

Bei einer neuen Studie wurden 620 US-Bürger zu einem erfundenen Szenario befragt, in dem der Iran einen US-Flugzeugträger im Golf attackiert und 2403 amerikanische Soldaten tötet (die gleiche Opferzahl wie beim japanischen Angriff auf Pearl Harbor von 1941).

Das Ergebnis der Umfrage sei verblüffend gewesen, schreibt die WSJ. Die meisten Befragten (59 Prozent) sprachen sich als Reaktion für einen Atombomben-Angriff auf eine iranische Stadt aus. Das Magazin nennt diese Stimmung beunruhigend. „Heute, wie einst 1945, würde die Öffentlichkeit der USA, ihren Präsidenten nicht abhalten, wenn dieser über einen Atomwaffeneinsatz entscheiden sollte.“"

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige