Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Innenminister de Maizière sieht Aufnahme von Guantanamo-Häftlingen als "solidarischen Akt" gegenüber den USA

Innenminister de Maizière sieht Aufnahme von Guantanamo-Häftlingen als "solidarischen Akt" gegenüber den USA

Archivmeldung vom 10.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Guantanamo Camp X-Ray Bild: U.S. military or Department of Defense
Guantanamo Camp X-Ray Bild: U.S. military or Department of Defense

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat seine Bereitschaft erneuert, nach einer gründlichen Prüfung möglicherweise Ex-Häftlinge aus dem US-Gefangenenlager Guantanamo in Deutschland aufzunehmen.

"Ich finde, wenn ein Nato-Partner und unser wichtigster Verbündeter uns um Hilfe bittet, sollen wir das solidarisch prüfen", sagte der CDU-Minister der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Ich verstehe das als die Tugend eines Konservativen", fügte de Maizière hinzu. Allerdings sei eine Entscheidung noch nicht gefallen. Ohnehin werden die USA, so der CDU-Politiker, die "Hauptlast der Auflösung des Lagers tragen".

Quelle:  Rheinische Post

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte raufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige