Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Südsudan: Präsident kündigt Parlamentswahlen an

Südsudan: Präsident kündigt Parlamentswahlen an

Archivmeldung vom 02.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Republik Südsudan
Flagge der Republik Südsudan

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Regierung des Südsudan hat Parlamentswahlen angekündigt. Diese sollen zwischen Mai und Juli stattfinden, sagte ein Sprecher des Präsidenten Salva Kiir. "Wir werden 2015 Wahlen abhalten, da wir es nicht zulassen werden, dass unsere Demokratie Geisel von Gewalt wird", so der Sprecher.

Seit der Unabhängigkeit des jüngsten Staates der Welt im Jahr 2011 herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände in dem Land. Zudem sind hunderttausende Menschen auf der Flucht vor den Kampfhandlungen. Um eine hohe Wahlbeteiligung zu ermöglichen, werde die Regierung eine umfassende Amnestie für die Rebellen im Land erlassen. Diese lehnten eine Wahl jedoch ab. "Wir glauben nicht, dass die Wahlen, von denen die Regierung spricht, frei und fair sein werden. Wir werden uns nicht daran beteiligen", sagte ein Sprecher.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Transformatives Remote Viewing
71665 Vaihingen Enz
19.09.2020 - 20.09.2020
"Wissenschaft & Gesellschaft im Krieg der Pandemie"
online
19.09.2020 - 20.09.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fazit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige