Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rechtsaußen-Kandidat Bolsonaro bei Wahl in Brasilien vorn

Rechtsaußen-Kandidat Bolsonaro bei Wahl in Brasilien vorn

Archivmeldung vom 08.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bolsonaro (vorne rechts) als Kongressabgeordneter (2016)
Bolsonaro (vorne rechts) als Kongressabgeordneter (2016)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY 3.0 br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei der Präsidentschaftswahl in Brasilien liegt der Rechtsaußen-Kandidat Jair Bolsonaro deutlich vorn. Sowohl Nachwahlbefragungen als auch erste Ergebnisse sahen Bolsonaro am Sonntagabend knapp unter 50 Prozent. Wenn er die Marke nicht doch noch erreicht, muss er am 28. Oktober in einem zweiten Wahlgang antreten. Die anderen Kandidaten sind allerdings weit abgeschlagen.

Der für die linksgerichtete Arbeiterpartei antretende Fernando Haddad kommt laut erster Ergebnisse auf rund 26 Prozent, Ciro Gomes von der Mitte-Links-Partei PDT auf rund 12 Prozent. Bolsonaro, der damit gute Chancen hat, künftig Präsident Brasiliens zu sein, machte in der Vergangenheit mit ultra-konservativen Forderungen Schlagzeilen. So ist er ein ausgesprochener Gegner der Legalisierung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften, seine Bemerkungen wurden oft als homophob und zur Gewalt aufstachelnd, als frauenfeindlich, sexistisch und rassistisch beschrieben. Bolsonaro befürwortet die Todesstrafe und trat in der Vergangenheit schon für die Einsetzung einer Militärregierung ein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte galgen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige