Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA verlegen Einsatzgruppe mit Flugzeugträger ins Mittelmeer

USA verlegen Einsatzgruppe mit Flugzeugträger ins Mittelmeer

Archivmeldung vom 11.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
USS Harry S. Truman
USS Harry S. Truman

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine Einsatzgruppe mit dem Flugzeugträger „Harry Truman“ wird von ihrem ständigen Standort im US-Bundesstaat Virginia nach Europa und in den Nahen Osten verlegt, meldet das Portal Stars & Stripes. „Die Einsatzgruppe mit dem Flugzeugträger ‚Harry Truman‘ wird am Mittwoch die Marinebasis in Norfolk, Virginia verlassen, um nach Europa und in den Nahen Osten verlegt zu werden“, schreibt das Portal.

Weiter berichtet die deutsche Ausgabe von Sputnik: "Nach Angaben von Stars & Stripes werden der Einsatzgruppe der Lenkwaffenkreuzer USS Normandy sowie die Zerstörer USS Arleigh Burke, USS Bulkeley, USS Forrest Sherman und USS Farragut angehören. Später würden sich der Gruppe die Zerstörer USS Jason Dunham und USS The Sullivans anschließen. An Bord der Schiffe sollen sich etwa 6.500 US-Militärs befindern. Es werde außerdem erwartet, dass sich die deutsche Fregatte Hessen der Gruppe anschließen werde. Über Ziele und Aufgaben des Einsatzes wird nichts mitgeteilt.

Die Meldung über die Verlegung der Einsatzgruppe erschien vor dem Hintergrund der Erklärungen von US-Präsident Donald Trump über die Bereitschaft, in allernächster Zeit „Gegenmaßnahmen“ als Reaktion auf die mutmaßliche Chemiewaffenattacke in der syrischen Stadt Duma zu treffen. Für diese Attacke hatten die westlichen Länder Damaskus verantwortlich gemacht. Die syrischen Behörden wiesen die Vorwürfe entschieden zurück.

Das russische Außenministerium hatte die Meldungen über den angeblichen Einsatz von Chlor oder anderen Giftstoffen durch syrische Regierungstruppen als falsch bezeichnet. Das Ziel dieser Falschmeldungen sei, die Terroristen sowie die unversöhnliche radikale Opposition reinzuwaschen und mögliche äußere Militärschläge zu rechtfertigen.

Mehr zum Thema: Angriff auf Syrien: Russland warnt USA vor gravierenden Folgen

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige