Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Groko-Unterhändler für Entspannung des Verhältnisses zu Russland und neue Abrüstungsinitiativen

Groko-Unterhändler für Entspannung des Verhältnisses zu Russland und neue Abrüstungsinitiativen

Archivmeldung vom 01.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Deutschland und Russland: 2 Länder, eine gemeinsame Vergangenheit (Symbolbild)
Deutschland und Russland: 2 Länder, eine gemeinsame Vergangenheit (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Union und SPD wollen im Falle einer neuen großen Koalition eine Entspannung des Verhältnisses zu Russland anstreben. "Ziel unserer Politik gegenüber Russland bleibt eine Rückkehr zu auf gegenseitigem Vertrauen und friedlichem Interessenausgleich basierenden Beziehungen, die wieder eine enge Partnerschaft ermöglicht", heißt es in einem Entwurf der Arbeitsgruppe für die Bereiche Außen, Verteidigung und Menschenrechte, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt.

Ferner heißt es: "Wir werden die zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit mit den Ländern der Östlichen Partnerschaft und mit Russland stärken und die Mittel dafür verdoppeln." Außerdem sollen "neue Initiativen" für Rüstungskontrolle und Abrüstung ergriffen werden. In der vergangenen Legislaturperiode genehmigte die schwarz-rote Bundesregierung so viele Rüstungsexporte wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr, davon auch vermehrt in Drittstaaten, die weder Nato- noch EU-Mitglied sind.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige