Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukrainische Marinesoldaten werden in Schottland für den Kampf gegen Russland trainiert

Ukrainische Marinesoldaten werden in Schottland für den Kampf gegen Russland trainiert

Archivmeldung vom 25.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Innenansicht eines Minenräumers der  Sandown-Klasse
Innenansicht eines Minenräumers der Sandown-Klasse

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Laut der britischen Royal Navy erhalten derzeit rund 80 ukrainische Marinesoldaten eine "umfassende, fachkundige Einweisung" durch Spezialisten der britischen Marine. Zeitgleich hat London weitere Waffenlieferungen an die Ukraine angekündigt sowie eine substantielle Finanzhilfe freigegeben. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die britische Royal Navy bildet derzeit ukrainische Marinesoldaten vor der Küste von Schottland aus, um damit Kiew im Kampf gegen Russland zu unterstützen, teilte das britische Militär am vergangenen Freitag mit. Die Übungen wurden von Wladimir Gawrilow, dem stellvertretenden Verteidigungsminister der Ukraine und seinem britischen Amtskollegen, James Heappey, besucht. Der genaue Standort, an dem die Übungen stattfinden, wurde aus Sicherheitsgründen nicht bekannt gegeben.

Die Minister sahen zu, wie die Soldaten grundlegende Fähigkeiten für den Einsatz auf See trainierten, Übungen an verschiedenen Waffen machten, Taktiken zur Schadensbegrenzung bei Feuer an Bord durchspielten und die Bedienung bordeigener Maschinen und Systeme erlernten. Nach Angaben der britischen Marine erhalten derzeit rund 80 ukrainische Marinesoldaten eine "umfassende, fachkundige Einweisung". Gleichzeitig beabsichtigt Großbritannien, Kiew mit zwei Minenräumern der Sandown-Klasse zu beliefern, die von den britischen Seestreitkräften demnächst ausgemustert werden.

"Wir brauchen diese Boote dringend, um die ukrainischen Bemühungen im Schwarzen Meer bei der Minenräumung zu unterstützen, was auch Teil einer humanitären Mission darstellt, die für die Welt sehr wichtig ist", sagte Gawrilow. "Die Intensität, mit der die ukrainischen Soldaten und Matrosen trainieren, ist beeindruckend. Sie arbeiten mit dem Fokus von Truppen, die genau wissen, dass sie in nur wenigen Wochen in einem echten Krieg kämpfen werden", fügte Heappey hinzu.

Die Teilnahme ukrainischer Matrosen an den Übungen der Royal Navy ist Teil eines von Großbritannien geführten militärischen Programms zur Ausbildung ukrainischer Soldaten, an dem auch mehr als 1.000 britische Soldaten in verschiedenen Regionen des Landes beteiligt sind. Die Übungen sollen freiwilligen Rekruten aus der Ukraine, die nur eine begrenzte militärische Erfahrung mitbringen, Fähigkeiten vermitteln, mit denen sie sich im Frontkampf behaupten können.

Diese Übungen finden statt, nachdem Großbritannien beschloss hat, eine weitere Lieferung von Panzerabwehrwaffen, Drohnen, Artilleriegeschützen sowie Zehntausenden von Granaten in die Ukraine zu entsenden. Zuvor hatte London der Ukraine zudem eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von 2,3 Milliarden Pfund (2,70 Milliarden Euro) zugesagt, um der Nation zu helfen, die russische militärische Offensive abzuwehren."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gospel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige