Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Özoguz: Türkei muss zu "ordentlichen diplomatischen Gesprächen" zurückfinden

Özoguz: Türkei muss zu "ordentlichen diplomatischen Gesprächen" zurückfinden

Archivmeldung vom 06.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Aydan Özoguz Bild: Sven Schäfer, on Flickr CC BY-SA 2.0
Aydan Özoguz Bild: Sven Schäfer, on Flickr CC BY-SA 2.0

Im Streit um Auftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland hat die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), die türkische Regierung zur Mäßigung aufgefordert: "Die Türkei sollte den Weg zurück finden zu ordentlichen diplomatischen Gesprächen", sagte Özoguz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Völlig überzogene Anschuldigungen helfen jetzt niemandem weiter", erklärte die SPD-Politikerin. Özoguz vermutet, dass die Regierung in Ankara wegen des Referendums unter großem Druck steht: "Wenn die Stimmen der im Ausland lebenden Türken so wichtig sind, dass man diplomatische Verstimmungen in Kauf nimmt, zeigt es doch letztendlich, wie knapp der Ausgang des Referendums über ein Präsidialsystem in der Türkei eingeschätzt wird."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte methyl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige