Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen "Tunesien ist nächste Beute des IS": Präsident Béji Caïd Essebsi im ZDFheute.de-Interview

"Tunesien ist nächste Beute des IS": Präsident Béji Caïd Essebsi im ZDFheute.de-Interview

Archivmeldung vom 05.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Béji Caïd Essebsi mit dem amerikanischen Außenminister John Kerry (Mai 2015)
Béji Caïd Essebsi mit dem amerikanischen Außenminister John Kerry (Mai 2015)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Tunesiens Präsident Béji Caïd Essebsi sieht sein Land von Terrorismus bedroht: "Der IS ist in Libyen fest verankert. Und die nächste Beute nach der Strategie des IS ist: Tunesien", sagt der Chef der säkularen Partei Nidaa Tounes im Interview mit ZDFheute.de. Essebsi ist am Wochenende zu Gast beim G7-Gipfel im bayerischen Elmau, wo das Thema Terrorismus auf der Tagesordnung steht.

Der tunesische Spitzenpolitiker fordert im ZDFheute.de-Interview Europa zur finanziellen, technologischen und geheimdienstlichen Hilfe auf, um Chaos oder eine Diktatur in seinem Land zu verhindern. Ein erfolgreicher Kampf gegen den Terrorismus sei auch ein Erfolg für die europäischen Länder: "Sie wissen, dass die Leute auf kleinen Booten nach Europa fliehen. Es sind viele." Auf die Frage, warum die größte Zahl der Dschihadisten aus Tunesien komme, antwortet Essebsi, die islamistische Vorgängerregierung sei zu lax gewesen. "Die jungen Leute, die keine Arbeit haben, sind natürlich verzweifelt. Und sie waren leichte Beute für Organisationen, die Übung darin haben, Leute einer Gehirnwäsche zu unterziehen."

Der demokratische Wandel in Tunesien schreite aber voran, so Essebsi. Tunesien werde es schaffen, am Ende seiner fünfjährigen Amtszeit im Club der demokratischen Länder anzukommen.

Das vollständige Interview ist unter www.heute.de zu sehen.

Quelle: ZDF (ots)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sich in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige