Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Internationale Anarchisten treffen sich in Bern

Internationale Anarchisten treffen sich in Bern

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gründungsort der Antiautoritären Internationale: Hôtel de la maison de Ville in Saint-Imier. Die Herberge wurde später in Hôtel Central umbenannt und in den 2000ern entkernt.
Gründungsort der Antiautoritären Internationale: Hôtel de la maison de Ville in Saint-Imier. Die Herberge wurde später in Hôtel Central umbenannt und in den 2000ern entkernt.

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Bern sind am Mittwoch Anarchisten aus aller Welt zusammengekommen um bis Sonntag über aktuelle Themen zu diskutieren. Wie die Organisatoren mitteilten, wird mit einer Teilnehmeranzahl von 3.000 Personen gerechnet. Geplant sind für die fünf Veranstaltungstage unter anderem Diskussionsrunden, Konzerte, Ausstellungen, Film- und Theatervorführungen sowie eine Buchmesse.

Thematisch soll über die gegenwärtige Schuldenkrise, Fremdenfeindlichkeit und Ausbeutung debattiert werden. Der Veranstaltungsort des diesjährigen Treffens sei laut den Veranstaltern nicht zufällig gewählt worden, da Bern einen historischen Wert für die Bewegung habe.

Vor 140 Jahren soll in einem Gasthof der Region die Antiautoritäre Internationale gegründet worden sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: