Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Frankreich: Fillon will trotz Verfahren Kandidat bleiben

Frankreich: Fillon will trotz Verfahren Kandidat bleiben

Archivmeldung vom 01.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
François Fillon
François Fillon

By World Economic Forum - originally posted to Flickr as François Fillon - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2008, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4486203

Der französische Präsidentschaftskandidat der Konservativen, François Fillon, will trotz eines Verfahrens gegen ihn wegen des Verdachts der Scheinbeschäftigung seiner Frau weiter für das Präsidentenamt kandidieren. Er sei für den 15. März offiziell vorgeladen worden, teilte Fillon am Mittwoch in Paris mit. Der Präsidentschaftskandidat sprach von "politischem Mord".

Er wies alle Vorwürfe zurück. Fillon wird vorgeworfen, über Scheinbeschäftigung seiner Frau im Verlauf von 15 Jahren fast eine Million Euro ausbezahlt zu haben. Durch die Affäre war der lange als Favorit gehandelte Fillon stark unter Druck geraten und in den Umfragen abgestürzt: Gegenwärtig würde er nicht in die Stichwahl einziehen. Die französische Präsidentschaftswahl wird am 23. April 2017 stattfinden. Die wahrscheinliche Stichwahl ist für den 7. Mai angesetzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte folger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige