Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Staaten verpflichten sich zu gegenseitiger militärischer Hilfe

EU-Staaten verpflichten sich zu gegenseitiger militärischer Hilfe

Archivmeldung vom 08.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Die 28 EU-Staaten müssen in Zukunft bei Notfällen auch militärisch füreinander einstehen. Das sieht nach einem Bericht von "Bild" eine neue "Solidaritätsklausel" vor, die Ende Juli in Kraft tritt.

Danach kann künftig jedes Mitgliedsland bei Terroranschlägen oder Katastrophen beim EU-Ratsvorsitz den Beistand der anderen EU-Länder einfordern, wenn die eigenen Mittel zur Bewältigung der Krise nicht ausreichen. Angefordert werden können demnach auch "militärische Fähigkeiten", die "über Vorkehrungen des Katastrophenschutzes hinausgehen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wimmern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige