Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen London will geheime Sonderoperation gegen Russland und China starten

London will geheime Sonderoperation gegen Russland und China starten

Archivmeldung vom 17.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Hauptsitz des MI6 am Vauxhall Cross im London Borough of Lambeth
Hauptsitz des MI6 am Vauxhall Cross im London Borough of Lambeth

Foto: Mark Ahsmann
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Laut einem Bericht der „The Times“ planen die britischen Spezialeinheiten, ihren Arbeitsfokus zu verlagern und sich künftig auf die Bekämpfung von „großen Staatsgegnern“ zu konzentrieren. Sie sollen nun eine neue Geheimmission gegen China und Russland übernehmen. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes geschrieben: "Spezielle Luft- und Schiffsdienste würden gefährlichere Operationen gegen die beiden Staaten durchführen, so Brigadegeneral Mark Totten. Die Leitung der Sondereinheiten des britischen Royal Marines mit 4.000 Menschen solle Totten übernehmen, hieß es in dem Bericht. Neben der Überwachung der Militär- und Geheimdiensteinheiten Russlands und Chinas würden sie auch im Kampf gegen den Terrorismus und gegen Söldner auf der ganzen Welt helfen.

„Was wir tun können, ist zuzulassen, dass (Spezialeinheiten – Anm. d. Red.) sich auf anspruchsvolle, komplexere Missionen konzentrieren, um Russland und China entgegenzutreten. Dies erfordert das Wissen und die Erfahrung echter Experten, daher werden wir ihnen mehr Zeit und Personal zur Verfügung stellen, um mit ihnen umgehen zu können. Und wir können einige Aufgaben durchführen, wie zum Beispiel Anti-Terror-Aktivitäten auf See oder gemeinsame Operationen, die schwierig sind und mit höheren Risiken einhergehen“, erklärte der Militärchef.

Die Spezialeinheiten können demnach auch mit dem britischen Geheimdienst MI6 zusammenarbeiten. Laut Quellen in der Armee können die „künftigen Spezialeinheiten“ auch die Seestreitkräfte von Ländern in der Nähe des Südchinesischen Meeres zur Verteidigung gegen China ausbilden."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rumpf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige