Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen WEF-Gründer Schwab: "Die Zukunft geschieht nicht einfach so, die Zukunft wird von uns gestaltet"

WEF-Gründer Schwab: "Die Zukunft geschieht nicht einfach so, die Zukunft wird von uns gestaltet"

Archivmeldung vom 24.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Der Gründer und Geschäftsführende Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums (WEF) Klaus Schwab sagte am Montag, dass der Ukraine-Krieg sowie der Klimawandel und die Weltwirtschaft die Hauptthemen des WEF-Treffens in Davos seien. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "In seiner Begrüßungsrede erklärte er, dass "dieser Krieg wirklich ein Wendepunkt in der Geschichte ist und unsere politische und wirtschaftliche Landschaft in den kommenden Jahren neu gestalten wird". Zudem stehe die Welt "am Ende der schwersten Gesundheitskatastrophe der letzten hundert Jahre – COVID-19".

Schwab sagte zudem, dass man sich dringend mit dem Klimawandel und dem Schutz der Natur befassen müsse und fügte hinzu: "Die Zukunft geschieht nicht einfach so. Die Zukunft wird von uns gestaltet."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hefig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige