Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Biograf enttäuscht von Obamas Rede in Berlin

Biograf enttäuscht von Obamas Rede in Berlin

Archivmeldung vom 20.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Barack Obama (offizielles Porträtfoto, 2012)
Barack Obama (offizielles Porträtfoto, 2012)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Obama-Biograf Christoph von Marschall hat sich enttäuscht von der Rede des US-Präsidenten Barack Obama vor dem Brandenburger Tor in Berlin gezeigt. "Ich war ein bisschen enttäuscht, ich habe ein bisschen mehr erwartet", so der USA-Korrespondent des "Tagesspiegel" im Interview mit dem "Deutschlandfunk".

Obama habe die richtigen Akzente gesetzt und wichtige Themen angesprochen. Dennoch hätte von Marschall vom US-Präsidenten mehr erwartet, da "er zwar die Prinzipien, die Werte sehr klar dargelegt hat, aber es fehlten die Tätigkeitswörter". Ihm würden konkrete Aussagen dazu fehlen, welche Schritte der US-Präsident unternehmen will, um seine Absichten umzusetzen. "Wir haben die Ideale, aber nicht die praktische Politik. Die hat er nicht erklärt, die dort hinführen würde", so der Obama-Biograf.

Der US-Präsident hatte am Mittwochnachmittag eine Rede vor dem Brandenburger Tor gehalten, bei der er ankündigte, die strategischen Atomwaffen der USA um ein Drittel reduzieren zu wollen. Zuvor traf sich Obama bereits zu Gesprächen mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eugh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige