Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkische Gemeinde: Auch in Deutschland lebende Türken werden von der AKP eingeschüchtert

Türkische Gemeinde: Auch in Deutschland lebende Türken werden von der AKP eingeschüchtert

Archivmeldung vom 17.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gökay Sofuoglu Bild: Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.
Gökay Sofuoglu Bild: Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.

Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, hält die Attacken des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogans gegen Europa für ein Zeichen der Verzweiflung. "Erdogan hat große Angst das Referendum zu verlieren", sagte Sofuoglu der "Heilbronner Stimme" (Samstag).

Umfragen zeigten, dass das Nein-Lager derzeit tendenziell einen knappen Vorsprung habe. "Erdogan hat seine Wahlen bisher immer gewonnen, indem er Feindbilder geschürt hat", sagte Sofuoglu. "Jetzt hat er Europa als neues Feindbild entdeckt." Dass diese Strategie Erfolg habe, glaubt der Stuttgarter nicht. "Mit den Nazi-Vergleichen und Ausfällen gegen Deutschland, die Niederlande oder Dänemark ist Erdogan viel zu weit gegangen." Damit treffe er nicht die Stimmung unter den Türken - weder in Europa noch in der Türkei. "Seine Strategie wird durchschaut."

Die türkische Gemeinde verfolge das Ziel, Demokratie und Menschenrechte zu unterstützen. Deshalb sei es keine Frage gewesen, sich beim Referendum neutral zu verhalten. Die Nein Kampagne gegen die Verfassungsänderung in Deutschland bestehe aus einer breiten Bewegung aus unterschiedlichen politischen Gruppierungen: "In der Öffentlichkeit hier werden vor allem die Veranstaltungen der AKP wahrgenommen", sagte Sofuoglu. "Aber das Nein-Lager in Deutschland ist sehr stark."

Trotzdem versuche die AKP auch in Deutschland Druck auf die hier lebenden Türken auszuüben und Angst zu schüren. "Gegner des Referendums werden als Vaterlandsverräter oder sogar Terroristen denunziert", klagte Sofuoglu dem Blatt. So hätten türkische Unternehmer und Akademiker in Deutschland Angst, sich öffentlich gegen das Referendum zu positionieren. Sie fürchteten wirtschaftlichen Konsequenzen in ihrer Heimat.

Quelle: Heilbronner Stimme (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte text in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige