Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Finanzminister: Frankreich wird EU-Defizitgrenze erst 2017 einhalten

Finanzminister: Frankreich wird EU-Defizitgrenze erst 2017 einhalten

Archivmeldung vom 10.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michel Sapin
Michel Sapin

Foto: Ministère du Travail
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frankreich wird nach den Worten von Finanzminister Michel Sapin erst im Jahr 2017 die EU-Defizitgrenze einhalten. Die Neuverschuldung der "Grande Nation" werde 2015 bei 4,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) und erst im Jahr 2017 unterhalb der Drei-Prozent-Grenze liegen, teilte der französische Finanzminister am Mittwoch mit.

Ursprünglich hatte Frankreich zugesichert, die Drei-Prozent-Defizitgrenze bereits im kommenden Jahr wieder einzuhalten. Zudem senkte Sapin die Wachstumsaussichten seines Landes: In diesem Jahr werde die Wirtschaft um 0,4 Prozent wachsen, im Jahr 2015 um einen Prozentpunkt. Frankreich kämpft bereits seit längerem gegen sein hohes Haushaltsdefizit: Seit dem Jahr 2008 liegt dieses oberhalb der Drei-Prozent-Marke.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte statut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen