Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens einhundert Tote und tausende Verletzte nach Explosion in Beirut

Mindestens einhundert Tote und tausende Verletzte nach Explosion in Beirut

Archivmeldung vom 05.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Explosion (Symbolbild)
Explosion (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bei einer starken Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Dienstagabend mindestens einhundert Menschen ums Leben gekommen und Tausende verletzt worden. Nach Angaben des libanesischen Gesundheitsministeriums soll es mindestens 100 Tote und mehr als 4000 Verletzte geben. Es wird erwartet, dass die Zahlen noch steigen.

Das Auswärtige Amt bestätigte, dass auch Mitarbeiter der deutschen Botschaft unter den Verletzten seien. Großbritannien kündigte an, alle Schritte zu unternehmen, um für die Sicherheit britischer Staatsbürger zu sorgen. Über der Stadt war eine große Rauchwolke zu sehen.

Über die Ursache der Detonation im Hafengebiet der Stadt herrschte zunächst Unklarheit. Laut Medienberichten könnte veraltetes explosives Material in die Luft gegangen sein.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte myosin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige