Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zwei deutsche Entwicklungshelfer bei Anschlag in Jemen getötet

Zwei deutsche Entwicklungshelfer bei Anschlag in Jemen getötet

Archivmeldung vom 06.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte des Jemen
Karte des Jemen

Bei einem Selbstmordanschlag sind im Jemen zwei deutsche Entwicklungshelfer ums Leben gekommen. Das bestätigte das Auswärtige Amt am Donnerstag. Die Toten seien Mitarbeiter der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gewesen.

Medienberichten zufolge habe es bei dem Anschlag auf dem Gelände des Verteidigungsministeriums noch zahlreiche weitere Todesopfer gegeben. Bisher habe sich noch niemand zu dem Attentat bekannt. Mehrere Angreifer seien zudem in das Krankenhaus, das sich auf dem Gelände befindet, eingedrungen und dort Krankenhauspersonal und Patienten getötet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte thymus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige