Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen AfD-Spitze: Höhere Kosten durch dauerhafte Grenzkontrollen verkraftbar

AfD-Spitze: Höhere Kosten durch dauerhafte Grenzkontrollen verkraftbar

Archivmeldung vom 05.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Fabian Horst, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Fabian Horst, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Führung der AfD widerspricht Befürchtungen von Ökonomen, dauerhafte Pass- und Zollkontrollen an den Binnengrenzen zu anderen EU-Ländern zur Drosselung des Flüchtlingszustroms könnten die deutsche Wirtschaft übermäßig belasten.

Jörg Meuthen, Co-Bundeschef der AfD und Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Baden-Württemberg, räumte zwar ein, dass die Wiedereinführung von Grenzkontrollen de facto zu höheren Kosten führe, auch im Handel von Gütern: "Dies ist jedoch in der entstandenen Lage unvermeidbar, denn die enormen Kosten der Inkaufnahme einer weiterhin ungebremsten und ungesteuerten Zuwanderung von Migranten überstiegen die Kosten der Grenzkontrollen bei weitem", sagte Meuthen dem "Handelsblatt".

AfD-Chefin Frauke Petry rechnet zwar damit, dass Grenzkontrollen zu verlängerten Transportzeiten führen könnten. Der europaweite Handel werde aber dadurch "letztlich nicht behindert", sagte Petry dem "Handelsblatt". Das Erfolgsrezept des europäischen Binnenmarkts beruhe auf einer Zollunion, betonte sie, und nicht primär darauf, dass die Grenzen seit Inkrafttreten des Schengen-Raumes unkontrolliert seien. Um jedoch die Migrationskrise bewältigen zu können, müssten die EU-Mitgliedsstaaten "zur Aufrechterhaltung des Rechtsstaates Grenzkontrollen wiedereinführen".

Wohlstand, so Petry, entstehe sowohl durch regen Handel, aber ebenso durch stabile und rechtsstaatliche Standortbedingungen. "Wenn unsere Gesellschaft an Wertezerfall, inneren Widersprüchen und mangelnder Freiheit zerbricht, kann es auch keinen freien Handel mehr geben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dhaka in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige