Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel kritisiert Trump für rassistische Äußerungen

Merkel kritisiert Trump für rassistische Äußerungen

Archivmeldung vom 19.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump (2017)
Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die rassistischen Äußerungen von US-Präsident Donald Trump gegenüber Kongressabgeordneten mit Migrationshintergrund kritisiert.

Die Stärke der Vereinigten Staaten liege darin, dass "es ein Land ist, in dem Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität" zu dieser Stärke beigetragen hätten, sagte Merkel am Freitag bei ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz in Berlin. Deshalb seien Trumps Äußerungen Dinge, die "diesem Eindruck von mir, den ich ganz fest habe, doch sehr zuwiderlaufen". Das sei etwas, was "die Stärke Amerikas konterkariert", so die Bundeskanzlerin weiter. 

Trump hatte am vergangenen Sonntag über den Kurznachrichtendienst Twitter mehrere weibliche US-Kongressabgeordnete aufgefordert, in ihre vermeintlichen Heimatländer zurückzugehen. Die vier Frauen, auf die Trump angespielt hatte, ohne sie namentlich zu erwähnen, sind alle US-Staatsbürgerinnen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige