Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Ausschreitungen bei Protesten gegen Polizeigewalt

USA: Ausschreitungen bei Protesten gegen Polizeigewalt

Archivmeldung vom 27.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: O. Fischer / pixelio.de
Bild: O. Fischer / pixelio.de

Bei Protesten nach dem Tod eines Mitte April festgenommenen Schwarzen in der US-Großstadt Baltimore ist es in der Nacht zum Sonntag zu Ausschreitungen gekommen. Demonstranten bewarfen Einsatzkräfte mit Flaschen und anderen Gegenständen, teilte die Polizei mit. Zudem seien Schaufenster von umliegenden Geschäften und mehrere Polizeiautos zerstört worden. Insgesamt seien zwölf Menschen festgenommen worden.

Zuvor hatten mehr als eintausend Menschen weitgehend friedlich vor dem Rathaus der Stadt demonstriert. Sie forderten Gerechtigkeit für den 25-jährigen Schwarzen. Dieser war am vergangenen Sonntag offenbar an Rückenmarksverletzungen gestorben. Eine Woche zuvor war er kurz nach seiner Festnahme in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo er ins Koma fiel. Wie genau es zu den Verletzungen gekommen war, ist noch unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen