Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rund 300 Festnahmen in Oakland bei Occupy-Demo

Rund 300 Festnahmen in Oakland bei Occupy-Demo

Archivmeldung vom 30.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Anonymous-Aktivisten mit Guy-Fawkes-Masken: „Die Korrupten fürchten uns, die Ehrlichen unterstützen uns, die Heldenhaften schließen sich uns an.“ Bild: David Shankbone / de.wikipedia.org
Anonymous-Aktivisten mit Guy-Fawkes-Masken: „Die Korrupten fürchten uns, die Ehrlichen unterstützen uns, die Heldenhaften schließen sich uns an.“ Bild: David Shankbone / de.wikipedia.org

Im US-Bundestaat Kalifornien sind am Samstag rund 300 Demonstranten der Occupy-Bewegung festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, wollten die Demonstranten ein stillgelegtes Tagungszentrum besetzen. Dabei kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen. Die Polizei musste daraufhin Tränengas einsetzen, drei Beamte wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt.

Schätzungsweise hatten sich mehr als tausend Menschen an der zunächst friedlichen Demonstration gegen die Macht der internationalen Finanzmärkte beteiligt. Auch in der US-Hauptstadt Washington versammelten sich rund 200 Occupy-Aktivisten, um gegen soziale Ungerechtigkeiten zu demonstrieren. Sie formierten sich am Rande einer Gala-Veranstaltung des exklusiven Alfalfa-Clubs, an der auch Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle teilnahmen. Die Occupy-Bewegung hat ihre Wurzeln in der im September 2011 gegründeten Gruppe "Occupy Wall Street".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kalb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige