Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Burundi: Zusammenstöße bei Protesten gegen Präsident Nkurunziza

Burundi: Zusammenstöße bei Protesten gegen Präsident Nkurunziza

Archivmeldung vom 27.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge  Republik Burundi
Flagge Republik Burundi

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Burundi ist es bei Protesten gegen eine mögliche dritte Amtszeit des amtierenden Präsidenten Pierre Nkurunziza zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Demonstranten hätten in der Hauptstadt Bujumbura Straßen blockiert, um ein Durchkommen der Polizei zu verhindern, berichtet der private burundische Radiosender "Isanganiro".

Mindestens ein Mensch sei ums Leben gekommen. Nkurunziza, der bereits seit 2005 im Amt ist, war am Samstag von der Regierungspartei CNDD-FDD zum Kandidaten für die Wahl am 26. Juni gekürt worden. Die Opposition und weite Teile der Zivilgesellschaft sehen eine weitere Amtszeit als verfassungswidrig an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: