Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier verteidigt Besuch in Iran und Saudi-Arabien

Steinmeier verteidigt Besuch in Iran und Saudi-Arabien

Archivmeldung vom 04.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Frank-Walter Steinmeier (2014)
Frank-Walter Steinmeier (2014)

Foto: Mueller / MSC
Lizenz: CC BY 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat seine umstrittene Teilnahme am Janandriyah-Kulturfest in Saudi-Arabien und seine Reise in den Iran gegen Kritik verteidigt. "Außenpolitik in Krisenzeiten muss auf schmalem Grat gehen", sagte Steinmeier der "Bild".

"Ich fürchte, dass wir, vielleicht mehr denn je, die damit verbundenen Widersprüche aushalten können müssen. Klar ist es einfacher, mit Luxemburg und der Schweiz zu reden. Das reicht aber nicht. Außenpolitik aus dem Ohrensessel wird nicht gehen." Auch wenn es manchmal schwerfalle, müsse Deutschland Dialog auch mit Staaten führen, "deren Regierungsform, Wertvorstellungen und Interessen wir nicht teilen", betonte Steinmeier der "Bild".

"Ich kann verstehen, dass das vielen schwerfällt, aber sehe keinen anderen Weg, wenn wir so viel wie möglich von unseren Interessen durchsetzen und unseren Werten verwirklichen wollen", so der Außenminister weiter. "Die schlimmsten, brutalsten Verletzungen der Menschenrechte geschehen derzeit in Syrien. Wir haben die Pflicht, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um endlich nach fünf langen Jahren dem Bürgerkrieg Einhalt zu gebieten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abgott in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige