Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Halbe Milliarde Euro Bußgeld für EU-Firmen wegen DSGVO-Verstößen

Halbe Milliarde Euro Bußgeld für EU-Firmen wegen DSGVO-Verstößen

Archivmeldung vom 02.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Datenschutzgrundverordnung (Symbolbild)
Datenschutzgrundverordnung (Symbolbild)

Bild: freiheitsfoo Wiki / Eigenes Werk

Die vor zweieinhalb Jahren eingeführte Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschert den EU-Staaten erhebliche Einnahmen. Das berichtet der Focus unter Berufung auf eine Auswertung der Wirtschaftskanzlei CMS.

Demnach wurden in Europa bislang Bußgelder in Höhe von insgesamt 491,1 Millionen Euro gegen Unternehmen wegen Datenschutzverstößen verhängt. Mehr als die Hälfte davon entfiel auf Großbritannien (315,3 Millionen Euro), in Deutschland beliefen sich die Bußgelder auf 26,4 Millionen Euro. Die DSGVO trat im Mai 2018 in Kraft. Sie sieht vor, dass Firmen innerhalb der EU bei Datenschutzverstößen bis zu vier Prozent ihres weltweiten Jahresumsatzes als Strafe abführen müssen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige