Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Künftiger CIA-Chef Brennan verteidigt Drohnen-Angriffe

Künftiger CIA-Chef Brennan verteidigt Drohnen-Angriffe

Archivmeldung vom 08.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
John O. Brennan
John O. Brennan

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der designierte CIA-Chef John Brennan hat die Drohnen-Angriffe der USA bei einer Senatsanhörung am Donnerstag verteidigt. "Wir ergreifen solche Maßnahmen nur als letztes Mittel, um Leben zu Retten, wenn keine andere Möglichkeit mehr besteht die Situation zu entschärfen", so der Vertraute von US-Präsident Barack Obama.

Damit wies der 57-Jährige die Vorwürfe zurück, die USA ziehe die Tötung von Terroristen einer Gefangennahme vor. Die Anhörung wurde wiederholt von Demonstranten unterbrochen, die den Einsatz der Drohnen im Ausland, kritisieren. Brennan, Anti-Terror-Berater von US-Präsident Barack Obama, war unter Ex-Präsident George W. Bush bereits stellvertretender CIA-Direktor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gauner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige