Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Vestager will Frau an der Spitze der EU-Kommission

Vestager will Frau an der Spitze der EU-Kommission

Archivmeldung vom 11.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Vertretung der Europäischen Kommission im Europäischen Haus
Vertretung der Europäischen Kommission im Europäischen Haus

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat sich dafür stark gemacht, dass eine Frau die Nachfolge von Jean-Claude Juncker an der Spitze der EU-Kommission antritt. "Die Zeit für Frauen ist überall gekommen", sagte die Dänin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Es wäre großartig, eine EU-Kommissionspräsidentin zu bekommen."

Die Amtszeit Junckers endet im nächsten Jahr. Spekulationen, sie selbst werde 2019 als Spitzenkandidatin bei der Europawahl antreten, wollte Vestager nicht kommentieren. "Ich konzentriere mich auf meine tägliche Arbeit", sagte die Wettbewerbskommissarin lediglich.

Vestager lobte den französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der an diesem Donnerstag mit dem Karlspreis ausgezeichnet wird, als "sehr wichtige europäische Führungspersönlichkeit". Er habe gezeigt, dass man eine nationale Wahl in Europa mit einem pro-europäischen Programm gewinnen könne.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kattun in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige