Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nach mysteriöser Explosion von Passagierbus in Russland: RT erfährt exklusive neue Einzelheiten

Nach mysteriöser Explosion von Passagierbus in Russland: RT erfährt exklusive neue Einzelheiten

Archivmeldung vom 14.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Ein Mann legt am 13. August 2021 am Ort der Tragödie in Woronesch Blumen nieder, um der Todesopfer zu gedenken.
Ein Mann legt am 13. August 2021 am Ort der Tragödie in Woronesch Blumen nieder, um der Todesopfer zu gedenken.

Bild: Sputnik /ROMAN DEMJANENKO / Eigenes Werk

Die russische Polizei untersucht weiterhin die Explosion eines Passagierbusses in Woronesch mit 22 Verletzten und zwei Toten. Ermittelt wird in unterschiedlichen Richtungen. Eine informierte Quelle hat dem Sender "RT" neue Einzelheiten des Vorfalls erzählt.

Weiter berichtet RT DE: "Eine informierte Quelle in Russlands Sicherheitsbehörden hat am Freitag dem Sender RT weitere Details über die Explosion eines Passagierbusses in Woronesch mit 20 Verletzten und zwei Toten mitgeteilt. Demnach handele es sich um einen herkömmlichen Bus mit Dieselmotor. Im Gegensatz zu früheren Meldungen habe das Fahrzeug über keine Gasflaschen verfügt.

"Alle Spekulationen über dieses Thema können aufhören. Der Bus wurde gründlich untersucht. Er wurde absolut sicher mit Diesel angetrieben."

Wie die Quelle ferner mitteilte, sei vor den Füßen einer getöteten Passagierin wahrscheinlich ein bislang unbekannter Gegenstand detoniert. Man erwarte nun ein explosionstechnisches Gutachten von Experten aus Moskau, das demnächst vorliegen werde. Die Kraft der Explosion habe höchstens 300 Gramm TNT betragen.

"Der Verdacht auf einen bewussten Terroranschlag ist zwar noch nicht endgültig ausgeräumt, aber man wird diese Version höchstwahrscheinlich widerlegen, da es bislang keine Beweise dafür gibt."

Der Linienbus war am Abend des 12. August vor einem Einkaufszentrum in Woronesch in Zentralrussland explodiert. Zum Zeitpunkt des Vorfalls hatten sich dort 35 Menschen befunden. 22 Insassen erlitten Verletzungen. Einige von ihnen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei Betroffene erlagen ihren Verletzungen. Das russische Ermittlungskomitee begann eine Ermittlung wegen mangelnder Sicherheit bei der Erweisung von Dienstleistungen. Im Nationalen Antiterrorkomitee hieß es, man prüfe verschiedene Versionen des Zwischenfalls."


Quelle: RT DE

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte folgen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige