Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bundesregierung verurteilt Mordaufruf gegen deutsch-ägyptischen Autor

Bundesregierung verurteilt Mordaufruf gegen deutsch-ägyptischen Autor

Archivmeldung vom 11.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hamed Abdel-Samad (2010)
Hamed Abdel-Samad (2010)

Foto: Raymond
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Bundesregierung hat auf Mordaufrufe von Islamisten gegen den deutsch-ägyptischen Politologen und Autor Hamed Abdel-Samad reagiert. Markus Löning, der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechte, verurteilte die Vorgänge. Der öffentliche Mordaufruf sei "durch nichts zu rechtfertigen", sagte er am Montag der "Süddeutschen Zeitung". "Ich erwarte, dass sich die ägyptische Regierung deutlich und unmissverständlich davon distanziert." Zudem forderte er die Regierung auf, "die Sicherheit von Herrn Samad zu gewährleisten".

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, die Bundesregierung rufe die ägyptischen Behörden dazu auf, die Veröffentlichung von Mordaufrufen zu unterbinden. Dies habe man habe dem Geschäftsträger der ägyptischen Botschaft am Montag persönlich erklärt. Abdel-Samad hatte einen Vortrag in Kairo gehalten, in dem er die Muslim-Brüder für die Ausbreitung eines "religiösen Faschismus" mitverantwortlich machte. Daraufhin riefen Islamisten in Fernsehsendern und im Internet zur Ermordung Abdel-Samads auf.

Der 41-Jährige hat sich als Autor mehrere islamkritischer Bücher einen Namen gemacht. Er lebt seit seinem 23 Lebensjahr in Deutschland, hat einen deutschen Pass und ist Mitglied der Deutschen Islamkonferenz des Bundesinnenministeriums.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte norm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige