Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Europawahl: Juncker warnt vor Siegeszug der europaskeptischen Parteien

Europawahl: Juncker warnt vor Siegeszug der europaskeptischen Parteien

Archivmeldung vom 13.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jean-Claude Juncker Bild: Martin Möller
Jean-Claude Juncker Bild: Martin Möller

Luxemburgs früherer Premierminister Jean-Claude Juncker hat vor einem Siegeszug der europaskeptischen Parteien bei der Europawahl Ende Mai gewarnt. "Wir müssen aufpassen, dass aus dem Vormarsch der Populisten kein Durchmarsch wird", sagte Juncker dem "Handelsblatt". Der Aufstieg europafeindlicher Parteien in den Umfragen sei besorgniserregend, so Juncker.

Der Christdemokrat will als Spitzenkandidat der konservativen Parteienfamilie EVP in den Europawahlkampf ziehen. "Falls die Europaskeptiker eine Mehrheit erzielen im Europaparlament – was ich nicht hoffe und glaube – dann hätte das dramatische Folgen", warnte Juncker.

Die Arbeitnehmerfreizügigkeit, der europäische Binnenmarkt, die wichtigsten Solidaritätsinstrumente der EU und die gemeinsame Währung gerieten dann in Gefahr. Dies müsse man den Wählern deutlicher als bisher klarmachen. Ein solches Szenario "würde zu einer tiefen Verunsicherung führen - nicht nur in der Bevölkerung, sondern in der Weltöffentlichkeit und auf den internationalen Finanzmärkten", warnte Juncker.

Besorgt über den Vormarsch der Europaskeptiker äußerte sich auch der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU). "Populisten sind weder konstruktiv noch kritisch, sondern spielen mit den Menschen in schäbiger Weise", sagte Oettinger dem "Handelsblatt".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte heer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen