Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ein Toter und 15 Verletzte bei Bombenanschlag auf den Philippinen

Ein Toter und 15 Verletzte bei Bombenanschlag auf den Philippinen

Archivmeldung vom 29.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch HB

Wie das Militär der Philippinen mitteilte, wurde ein Zivilist getötet und 15 Personen wurden zum Teil schwer verletzt, als heute Morgen eine Bombe auf einem Marktplatz im Süden der Philippinen explodierte.

Laut Major Randolph Cabangbang, Sprecher des philippinischen Militärs, ereignete sich die Explosion heute Morgen gegen 6.00 Uhr örtlicher Zeit auf dem Marktplatz Kitango der Stadt Datu Saudi Amputuan in der Provinz Maguindanao.

Ein Augenzeuge sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Xinhua jedoch, das es mindestens 3 Tote und 7 Verletzte gab, als der offensichtlich selbst gebastelte Sprengsatz vor einer Cafeteria explodierte.

Bombenexperten des philippinschen Militärs befinden sich zur Zeit am Tatort und stellen Nachforschungen an. Die Straßen, die zum Kitango-Markt führen, wurden abgeriegelt.

Quelle: Xinhua

 

  

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige