Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Hochwasser: Pentagon schlägt Hilfe für Bundeswehr vor

Hochwasser: Pentagon schlägt Hilfe für Bundeswehr vor

Archivmeldung vom 21.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andrés Feliciano, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Andrés Feliciano, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Vorsitzende des Vereinigten Generalstabs der US-Streitkräfte General Mark A. Milley hat ein Telefongespräch mit dem Generalinspekteur der deutschen Bundeswehr Eberhard Zorn geführt und ihm sein Beileid wegen der tragischen Hochwasserfolgen in Deutschland ausgesprochen. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Der Vorsitzende hat seine Kondolenz aufgrund der tragischen Verluste an Menschenleben durch die katastrophalen Überschwemmungen in Deutschland ausgesprochen“, heißt es in einem entsprechenden Statement.

„Er hat weitere Unterstützung für die deutschen Streitkräfte vorgeschlagen“, die Rettungs- und Aufräumungsarbeiten durchführen würden.

Seit dem 12. Juli gab es im Westen und Südwesten Deutschlands starke Regenfälle, die zerstörerische Überschwemmungen auslösten. Die Zahl der Toten in Folge der Überschwemmungen ist Medienberichten zufolge auf mindestens 170 gestiegen. Die Schäden werden auf mehrere Milliarden Euro geschätzt."

Quelle: SNA News (Deutschland)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bissen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige