Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Martin Schulz: Ich rate Corbyn, dem Deal zuzustimmen

Martin Schulz: Ich rate Corbyn, dem Deal zuzustimmen

Archivmeldung vom 03.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Martin Schulz (2018)
Martin Schulz (2018)

Bild: (CC BY-SA 2.0) by  SPD Schleswig-Holstein

Der ehemalige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) kritisiert die "zynischen Machtspielchen" im britischen Parlament. Er bezeichnet die Brexit-Debatte im Unterhaus als "bedauernswertes Schauspiel."

Er rät dem Oppositionsführer Jeremy Corbyn zur parteiübergreifenden Initiative, denn es gehe nicht "um Labour, es geht nicht um die Tories, sondern es geht um die EU und Großbritannien". Im Hinblick auf die heute geplante vierte Abstimmung über das Austrittsabkommen sagte Martin Schulz im Interview mit dem Fernsehsender phoenix: "Ich habe die Hoffnung, dass sich die Allianz der Vernünftigen bildet."

Die EU habe seiner Ansicht nach alles richtig gemacht, "schließlich haben 27 EU-Mitgliedsstaaten unter denen die Regierung Kaczynski, Viktor Orban und der niederländische Premierminister Mark Rutte, die politisch wenn es um Europa geht, alle sehr nahe bei Großbritannien seien in dem Vertrag Konzessionen gemacht, wie er es nicht erwartet hätte. Die 27 sind Großbritannien weit entgegen gekommen. Ich rate Corbyn, dem Deal zuzustimmen", so Schulz.

phoenix überträgt heute live ab 13.00 Uhr die Befragung von Premierministerin Theresa May im britischen Unterhaus, die Brexit-Debatte des EU-Parlaments in Brüssel sowie die erneute Brexit-Debatte im britischen Unterhaus am Nachmittag.

Quelle: PHOENIX (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zopf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige