Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin wünscht Macron "Erfolg bei der Staatsführung"

Putin wünscht Macron "Erfolg bei der Staatsführung"

Archivmeldung vom 25.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wladimir Putin und Emmanuel Macron(2019)
Wladimir Putin und Emmanuel Macron(2019)

Foto: Kremlin.ru
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der französische Staatschef Macron darf im Élysée-Palast weiterregieren. Zahlreiche Politiker gratulierten ihm zu seiner Wiederwahl und sprachen von einer "guten Nachricht für Europa". Der russische Präsident wünschte Macron Erfolg in der Staatsfunktion, Gesundheit und Wohlergehen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Der russische Präsident Wladimir Putin hat seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron zu dessen Wiederwahl gratuliert. In einem kurzen Telegramm, das der Kreml am Montag veröffentlichte, hieß es:

Ich wünsche Ihnen aufrichtig Erfolg bei der Staatsführung, eine gute Gesundheit und Wohlergehen.

In den vergangenen Monaten versuchte sich Macron als Krisendiplomat im Ukraine-Krieg und telefonierte mehrmals mit Wladimir Putin.

Auch weitere Präsidenten und Regierungsvertreter gratulierten Macron zur zweiten Amtszeit. Bundeskanzler Olaf Scholz schrieb auf Twitter: "Deine Wählerinnen und Wähler haben heute auch ein starkes Bekenntnis zu Europa gesendet. Ich freue mich, dass wir unsere gute Zusammenarbeit fortsetzen!" Bundestagspräsidentin Bärbel Bas sprach von einer "guten Nachricht für Europa und für die Fortsetzung der Deutsch-Französischen Freundschaft". 

US-Präsident Joe Biden schrieb auf Twitter: "Frankreich ist unser ältester Verbündeter und ein wichtiger Partner bei globalen Aufgaben." Er freue sich auf die Weiterführung einer engen Kooperation etwa bei der Unterstützung der Ukraine, der Verteidigung der Demokratie und beim Kampf gegen den Klimawandel.

Der britische Premierminister Boris Johnson bezeichnete Frankreich als engen Partner seines Landes. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen schrieb, sie freue sich, die gute Zusammenarbeit fortsetzen zu können. 

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij bezeichnete Macron  als "wahren Freund". Er schätze die Unterstützung Frankreichs. "Und ich bin überzeugt: Wir schreiten zusammen zu neuen gemeinsamen Siegen. In ein starkes und geeintes Europa", schrieb er auf Twitter.

Die AfD hingegen gratulierte Marine Le Pen. Parteichef Tino Chrupalla sagte am Sonntagabend nach der Veröffentlichung der Hochrechnung: "Ich gratuliere unserer Partnerin Marine Le Pen zu ihrem starken Ergebnis." Macron habe nur einen "Scheinsieg errungen"."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lecken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige