Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Trump: Beziehungen mit China waren nie besser

Trump: Beziehungen mit China waren nie besser

Archivmeldung vom 21.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Donald Trump (2018)
Donald Trump (2018)

Bild: Bild: The White House / Public Domain

US-Präsident Donald Trump hat die Beziehungen seines Landes mit China beim Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos als so gut wie nie bezeichnet. "Unsere Beziehungen mit China waren wahrscheinlich nie besser als aktuell", sagte Trump am Dienstagmittag in seiner Rede vor dem Plenum.

Man habe zuvor eine "sehr schwierige Phase" erlebt. Der US-Präsident hob auch sein Verhältnis mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping hervor. Dieses sei außergewöhnlich gut. Die Vereinigten Staaten und China hatten zuletzt die "erste Phase" eines Handelsabkommens unterzeichnet. Die Gespräche über die "zweite Phase" sollen zeitnah beginnen, so Trump. In seiner Rede beim WEF warb Trump vor allem für seine eigene Politik. Seine Regierung habe vieles richtig gemacht, sagte er. Das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten sei "unglaublich". Das 50. Jahrestreffen des WEF geht bis Freitag. Das Motto lautet in diesem Jahr "Akteure für eine kohärente und nachhaltige Welt". Circa 3.000 Teilnehmer werden erwartet, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wird in diesem Jahr teilnehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kurzum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige