Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Merkel: "Recovery Fund" wird kommen

Merkel: "Recovery Fund" wird kommen

Archivmeldung vom 24.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Symbolbild
Symbolbild

Bild: qpress.de / Eigenes Werk

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Schaffung eines gemeinsamen europäischen "Recovery Funds" für den Aufbau nach der Coronakrise angekündigt.

Am Anfang werde man sehr viel mehr investieren müssen, aber das Konjunkturprogramm sei "auch im deutschen Interesse", sagte Merkel am Donnerstag im Anschluss an die Videokonferenz des Europäischen Rates. Es sei ganz wesentlich, in die Zukunft zu investieren.

"Wir haben darüber gesprochen - und das nicht immer ganz einheitlich." Es werde zu höheren Belastungen für den deutschen Haushalt kommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schuld in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige