Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise

Ibiza-Affäre: Österreichs Ex-Kanzler fürchtet Staatskrise

Freigeschaltet am 22.05.2019 um 06:39 durch Andre Ott
Franz Vranitzky (2008), Archivbild
Franz Vranitzky (2008), Archivbild

Foto: Tsui
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Österreichs ehemaliger Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) hat angesichts der durch das sogenannte "Ibiza-Video" ausgelösten Regierungskrise, vor einer Staatskrise in Wien gewarnt.

"Es ist nicht zu bestreiten, dass wir innenpolitische eine höchst unerfreuliche und unschöne Situation haben", sagte Vranitzky der "Bild-Zeitung". Vranitzky war von 1986 bis 1997 österreichischer Bundeskanzler. Er appelliere an "alle politisch Handelnden, den Staat nicht durch unbedachtes Handeln in eine Krise zu manövrieren", so Österreichs ehemaliger Bundeskanzler weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige