Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweizer Arbeitslosenquote steigt im Januar auf 3,4 Prozent

Schweizer Arbeitslosenquote steigt im Januar auf 3,4 Prozent

Archivmeldung vom 08.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de
Bild: Thommy Weiss / pixelio.de

In der Schweiz ist die Arbeitslosenquote im Januar auf 3,4 Prozent angestiegen. Laut dem Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft waren Ende Januar 2013 insgesamt 148.158 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Quote um 10,3 Prozent.

Auch die Jugendarbeitslosigkeit stieg um 4,2 Prozent auf 1.790 Personen an. Im Januar waren 201.776 Stellensuchende registriert, 4.878 mehr als im Dezember 2012. Demgegenüber standen 14.559 offene Stellen. Außerdem seien auch mehr Personen von Kurzarbeit betroffen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige