Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tschechischer Außenminister besorgt wegen Nord Stream 2

Tschechischer Außenminister besorgt wegen Nord Stream 2

Freigeschaltet am 09.06.2021 um 12:58 durch Sanjo Babić
Nord Stream 2 Pipeline und restliches russisches Gas Netz
Nord Stream 2 Pipeline und restliches russisches Gas Netz

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der tschechische Außenminister Jakub Kulhanek hat Bedenken hinsichtlich der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 geäußert. Er sei "nicht glücklich" über Nord Stream 2, sagte Kulhanek der "Welt". "Deutschland muss nun sicherstellen, dass Russland die Pipeline nicht als energiepolitische Waffe einsetzt."

Der Abschluss der Bauarbeiten an der deutsch-russischen Pipeline besorgt die Regierungen im Osten der EU seit jeher. Länder wie Polen oder die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland kritisieren das Projekt seit Jahren vehement. Und auch Prag befürchtet, dass Europa sich in die energiepolitische Abhängigkeit von Moskau begeben könnte. Die Bundesregierung müsse die Zweifel ihrer Partner in Ostmitteleuropa zerstreuen, um Vertrauen wieder herzustellen, sagte Außenminister Kulhanek der Zeitung.

"Das wird sicher nicht einfach, aber ich bin zuversichtlich, dass wir auch hier zusammenkommen." Nach Angaben von US-Außenminister Antony Blinken arbeitet Deutschland mit der Regierung von Präsident Joe Biden zusammen, um mögliche negative Folgen im Zusammenhang mit Nord Stream 2 zu vermindern. "Die Deutschen sind jetzt an den Tisch gekommen, wir arbeiten aktiv mit ihnen zusammen", sagte Blinken am Dienstag bei einer Anhörung im Außenausschuss des Senats. Laut Blinken könnte Berlin etwa garantieren, dass die Ukraine künftig keine Transitgebühren einbüßt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte paffen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige