Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Irak: Aufnahmeteam bei Dreharbeiten über Selbstmordattentäter ums Leben gekommen

Irak: Aufnahmeteam bei Dreharbeiten über Selbstmordattentäter ums Leben gekommen

Archivmeldung vom 11.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sprengstoffgürtel mit Weste eines Selbstmorderattentäters.
Sprengstoffgürtel mit Weste eines Selbstmorderattentäters.

Foto: Flickr upload bot
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei einer Explosion in der Nähe der irakischen Stadt Samarra sind 21 Menschen ums Leben gekommen. Wie Radio "Stimme Russlands" berichtet ereignete sich nach Auskunft der Polizei die Explosion versehentlich, als die Kämpfer einen Propagandafilm über das Leben und den Tod eines Selbstmordattentäters drehten.

Weiter ist in der online Meldung zu lesen: "Aufgrund eines technischen Fehlers explodierte ein Auto voller Sprengstoff, das als Requisite für den Film verwendet wurde.

Die Explosion tötete nicht nur den Protagonisten, sondern auch den Anführer der lokalen Terrorzelle zusammen mit seiner Umgebung."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iata in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen