Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz exportiert immer mehr Kriegsmaterial

Schweiz exportiert immer mehr Kriegsmaterial

Archivmeldung vom 17.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wrw / pixelio.de
Bild: wrw / pixelio.de

Die Schweiz hat im ersten Halbjahr 2012 21 Prozent mehr Kriegsmaterial exportiert als im Vorjahreszeitraum. Das zeigt die am Donnerstag von der Eidgenössischen Zollverwaltung veröffentlichte Statistik der Kriegsmaterialexporte. Insgesamt beträgt der Wert der verkauften Kriegsgeräte 415 Millionen Franken.

Im ersten Halbjahr 2011 waren es 87 Millionen Franken weniger. Größter Abnehmer derzeit ist Deutschland, das für rund 146 Millionen Franken Rüstungsgüter aus der Schweiz kaufte. Auf Platz zwei befinden sich die Vereinigten Arabischen Emirate mit 131 Millionen Franken.

Unklar ist derzeit noch, warum schweizerische Handgranaten von syrischen Rebellen benutzt wurden. Die Untersuchungskommission wollte dazu keine Stellung nehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: